Künstlerische Vitakagel

Katharina Maria Kagel wurde am 19.07.1974 in Heerdecke/Westfalen geboren.
Mit einem Jahr zog sie mit ihren Eltern Prof. Hans und Maja Kagel und ihren drei Geschwistern nach Hamburg, wo sie von 1981 bis 1993 die Hamburger Waldorfschule in Wandsbek/Farmsen besuchte. 
Sie machte dort ihr Fachabitur nach 12 regulären Schuljahren. Während ihrer Schulzeit hatte die Sopranistin Katharina Maria Kagel Klavier-und Querflöten-Unterricht. 

Ab 1995 studierte sie an der Hamburger „Stage School for Musical, Dance and Drama“, wechselte aber nach einem Jahr zum klassischen Gesangsstudium bei ihrem Vater Prof. Hans Kagel und studierte dann an der Wandsbeker Musikschule bei Eckart Lindemann, Prof. Alan Speer und Gerd Jordan bis 2001 Gesang bis zur Bühnen- und Konzertreife. 

2001 debütierte sie am Staatstheater Schwerin in der Rolle der „Anna“ in Verdis Oper „Nabucco“. 

2003 sang sie im Jungen Musiktheater Hamburg die „Mutter“ in Humperdincks „Hänsel & Gretel“ und 2004 zudem die „Wellgunde“ in Wagners Oper „Rheingold“ und in Kairo die Partie der „Königin der Nacht“ in W. A. Mozarts „Zauberflöte“. 

2005–2007 besuchte sie Meisterkurse von Prof. Dr. Peter Anton Ling und nahm an verschiedenen internationalen Wettbewerben teil.

Im Sommer 2006 gewann sie den 2. Publikums- preis beim Internationalen Opernkurs „Oper Oder Spree“ in Beeskow und wurde 2007 Semifinalistin des „Internationalen Hariclea Darclée Wettbewerbes“ in Braila/Rumänien.
Im selben Jahr sang sie die Partie der „Brünnhilde“ in Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen“ in einer Bearbeitung von David Seaman am Festspielhaus St. Pölten/Österreich. 

2008 folgten Engagements für das „Verdi Requiem“ und das „Brahms Requiem“ in Hamburg, als Wagner- Stipendiatin ein Konzert im Richard Wagner Museum, Haus Wahnfried, Bayreuth, und mit der neuen Philharmonie Frankfurt die Uraufführung des Stückes „Dr. Jacques & Mr. Offenbach“ von Patrik Bishay. 

Seit dem Jahr 2008 ist Katharina Maria Kagel als Konzertsängerin im In- und Ausland tätig und wirkte 

2009 bei den Dreharbeiten für eine Sequenz des Filmes „Drei“ von Tom Tykwer mit. 

Seit 2010 arbeitet sie zudem als Chorleiterin und Stimmbildnerin und als Vocalcoach. 
2010 sang sie ein Solo-Konzert im Teatro de la Maestranza in Sevilla und 2012 ein Solo-Konzert auf Malta im Rahmen des Klassik Festivals Gaulitana a international Festival of Music in Malta/Gozo.

2013 sang Katharina Maria Kagel wieder auf Gozo/Malta. Diesmal wurde sie gleich zu zwei Solokonzerten verpflichtet, sie sang ein Sakrales Konzert in der Rotunda Kathedrale in Xerkija, für welches sie im vollen Haus vom Council of Xerkija persönlich geehrt wurde. Das zweite Konzert mit dem Titel „Frühlingsgefühle im Deutschen Lied, vom Kunslied zur Operette“, sang Katharina Maria in der Minestry Hall of Gozo/Malta.

2014 bis 2017 anhaltende Selbständigkeit als Solosängerin mit Konzerten im In & Ausland.

Stimmbildnerin, Chorleiterin, Masterclasses und Motivationscoach.

Powered by Website Baker