Planten&Blomen: Wortpicknick-Lesefesthäppchen

Aufrufe: 37

Am 4. September 2020 werde ich um 20:00 Uhr mit meinem Kollegen, dem Hamburger Autoren Alexander Posch in Planten&Blomen auf den Freilichtbühne (Musikpavillon) im abendlichen Programm Wortpicknick-Lesefesthäppchen mitwirken:

Vitamine auf die Ohren! 

Literarischer Punk (Alexander Posch) trifft auf Oper und Operette (Katharina Kagel und Karolina Trojok) – ein norddeutsches Crossover

Rundherum Maskentheater mit den Cocolotten und Einladung zum außerordentlichen Stricknick!

Informieren Sie sich bitte ausführlich auf der Programmseite Planten un Blomen

Auszug aus dem Gesamtprogramm vom 02.09.-04.09.2020

Beim diesjährigen Wortpicknick- Lesefest, das wir in kleine Lesefesthäppchen unterteilen, schallen Worte und Musik ins Sommergrün. Autor*innen lesen Romanauszüge, Lyrik und Kurzgeschichten – Ernstes, Heiteres und Poetisches auf der Bühne des Musikpavillons. Dieses Jahr prallen Texte, Gedichte und Erzählungen aus verschiedenen Welten aufeinander: Oper trifft literarischen Punk, der Weltraum kollidiert mit der Erde, die Nachwehen der Kriegszeit wirken in die nachfolgenden Generationen fort, Stadtleben trifft auf Landleben, das Fremde auf das Vertraute, Glück auf Trauer, Poesie auf satten Sound, Buchstaben auf Stricknadeln, Gestern auf Heute.

Zu Gast sind: Rasha KhayatMichael Weins, Katrin Seddig, Anselm NeftLütfiye Güzel, Özlem Özgür Dündar, Maiken Nielsen, Alexander Posch, die CocolottenNicole Wellbrock und Haye Graf, Konstantin Ulmer sowie die Musiker*innen/Bands WIM (Nina Müller), die Daniel Green Band, Jan Helbig, Karolina Trojok und Katharina Kagel.

Wer Lust hat, wird selbst kreativ und verfasst bei den Schreibworkshop Eigenes oder strickt beim außerordentlichen Stricknick an der Bühne des Musikpavillons was das Zeug hält…

Mit einer Lesung der Hamburger Autor*innen Rasha Khayat, Katrin Seddig und Michael Weins und Musik von WIM (Nina Müller) sowie literarischem Punk von Alexander Posch und Operngesang der Sopranistin Kathearina Kagel in Klavierbegleitung von Karolina Trojok klingt das Lesefest am Freitagabend aus.

Also: Termin in den Kalender schreiben, den Schwarm einladen, die Liebste überraschen oder Kind & Kegel unter den Arm klemmen und ab zu Planten un Blomen! Das wird ein fröhlich- literarisches Sommervergnügen!

Eintritt: FREI

Fr. 04.09.2020:

17 Uhr: Schreibworkshop l 18 Uhr: Wortpicknick Abendlesung mit Rasha Khayat, Katrin Seddig und Michael Weins l Musik von WIM (Nina Müller)

19.30 Uhr: 4×4 Minuten – Lesebühne für Mutige l 20 Uhr: Vitamine auf die Ohren! Literarischer Punk (Alexander Posch) trifft auf Oper (Katharina Kagel und Karolina Trojok)  – ein norddeutsches Crossover Programm

Rundherum Maskentheater mit den Cocolotten und Einladung zum außerordentlichen Stricknick

Nun zu den besonderen Formalien für 2020:

ANMELDUNG
Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich. Wir müssen vor Ort aber eine Gästeregistrierung vornehmen. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Plätze für 200 Gäste begrenzt sind. Die Kontaktdaten werden für den Zeitraum von vier Wochen archiviert und anschließend vernichtet.
Die allgemeinen Datenschutzbedingungen werden eingehalten.

ABSAGE BEI REGEN
Bitte informieren Sie sich aktuell über die Facebookseite!

PLATZWAHL UND EINLASS
Die Parkaufsicht stellt Ihnen das Kontaktformular und lässt Sie zu den Plätzen. Das Zusammensitzen von 10 Personen ist ohne Mindestabstand zulässig. Bitte halten Sie darüber hinaus den Abstand von 1,5 Metern zueinander ein! Die gesperrten Plätze dürfen nicht besetzt werden. Sollten Sie Erkältungssymptome haben, so können wir Ihnen leider keinen Einlass gewähren.

ABSTAND HALTEN
Natürlich gilt auch im Publikum und der Umgebung: Bitte halten Sie den Abstand von 1,5 m ein – zu den anderen Gästen sowie zu den Akteuren vor Ort ein.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Veranstaltungsort

Planten un Blomen (Musikpavillon)
St. Petersburger Straße
20355 Hamburg

Katharina Maria Kagel beim SH-Kulturfestival im Burgtheater Ratzeburg! >>> Jetzt mit Video!

Aufrufe: 23

Im Burgtheater Ratzeburg ist 17. August für jeden Geschmack etwas dabei: Freut euch auf Musical, Pop, Schlager, Swing und Klassik-Pop des Duos Valerie und Thomas, Pop bis Evergreens und Operette von Katharina Maria Kagel VOICE! Chansons von Doktor Kramer sowie Filmmusik und Hammond Orgel von Hanjo Gäbler.

Foto: Screenshot Internetseite der SH-Kulturstiftung

Für die Teilnahme an der ausgewählten Veranstaltung ist eine Anmeldung auf Grund der begrenzten Teilnehmerzulassung durch die Corona-Beschränkungen zwingend notwendig.

Anmeldung hier!>>>>>>

#KulturhilfeSH
Der Landeskulturverband Schleswig-Holstein e.V. hat unter dem Hashtag #KulturhilfeSH einen Nothilfefonds für Künstlerinnen und Künstler der Veranstaltungsbranche und für Freischaffende der Kulturwirtschaft eingerichtet. Mehr Informationen, auch zum Spendenkonto, findet ihr unter www.kulturhilfesh.de!

Katharina Maria Kagel wird begleitet von der Pianistin Karolina Trojok. Ihren Auftritt können Sie um 19.00 Uhr erwarten!

Für die, die Zuhause bleiben möchten , wird es einen Livestream geben auf dem Youtube-Kanal des SH-Kulturfestivals >>>>>>

… und hier ist der Ausschnitt meines Auftritts, zusammen mit meiner Pianistin Karolina Trojok:

Erstes Gartenkonzert mit Corona-Einschränkungen in Großensee

Aufrufe: 134

GrossenseeAktuell geht LIVE am Mittwoch, d. 08.07.2020 um 19 Uhr!
Erstes Gartenkonzert mit Corona-Einschränkungen in Großensee.
Was? Offene Probe und Garten-Sommerkonzert
Wann? Mittwoch, dem 8. Juli um 19 Uhr
Wo? Garteneingang Fritz-Berodt-Str. 2, Großensee

Die Opernsängerin Katharina Maria Kagel macht eine erste offene Probe mit den Mitgliedern ihres Chores “S(w)inging Großensee RELOADED”, ihren SchülerInnen und StudentInnen, sowie der Pianistin Karolina Trojok. Freunde, Nachbarn und GroßenseerInnen sind eingeladen, beim offenen Garten-Sommerkonzert dabei zu sein. Das Event beginnt am Mittwoch, dem 8. Juli um 19 Uhr und wird auch im Internet bei Facebook.com/GrossenseeAktuell live übertragen. Unter Auflagen und einem strengen Hygienekonzept findet alles draußen statt und damit auch die Abstandsregeln eingehalten werden, müssen Gäste Stühle oder Hocker selbst mitbringen, die mit vormarkierten Abständen aufgestellt werden. Die Opernsängerin ist zuversichtlich, das die mittlerweile mehrmaligen Lockerungen wieder einen – wenn auch vorsichtigen – Neustart des Kulturbetriebs ermöglichen. Sie und viele ihrer BerufkollegInnen litten unter den Einschränkungen und Verboten jeglicher Auftritte, Unterricht und Übungsstunden und auch den damit verbundenen finanziellen Verlusten.

Wir sind in gegenseitiger Rücksichtnahme in den letzten Monaten bestens eingeübt und wissen alle, dass auch weiterhin alle gebotenen Regeln beachtet werden müssen, das wünsche ich mir auch bei unserer Probe so. Es gelten folgende Bestimmungen:
– Noten und Textblätter dürfen von uns leider nicht ausgegeben werden, daher empfehle ich Ihnen, Ihr Smartphone mitzubringen, damit Sie die Texte auf meiner Seite katharinamariakagel.de/Mitsingen mitlesen können.
– Leider wird es auch keine Bestuhlung geben, die Maßnahmen setzen voraus, dass sich jeder einen Hocker oder Stuhl mitbringt, der mit 1,5 Meter Abstand zum Nachbarn aufgestellt werden muss.
– Getränke und Snacks dürfen wir leider auch nicht ausgeben und darum bitten wir Sie, selber für ein alkoholfreies Getränk zu sorgen, falls notwendig.
– Es ist für unsere offene Probe ohne Ausnahme nur das Gartengelände begehbar! Ohne die im öffentlichen Raum vorgeschriebene Mund- und Nasenbedeckung geht es leider auch bei unserer offenen Probe nicht! (Bis zum Platz).
– Am Eingang sind wir angehalten, ähnlich wie in der Gastronomie, dass Sie sich vollständig in eine Adressliste eintragen.
– Um eine Spende für die Künstlerin Katharina Maria Kagel wird gebeten, entweder direkt am Abend oder auch über Paypal.Me/Opernstern

Das Foto stammt aus einem Film, der im April während der Corona-Krise und entstand aus einem Mix von eigenen Aufnahmen der Mitglieder von S(w)inging Großensee Reloaded unter Leitung von Katharina Maria Kagel. Der Film ist zu sehen bei https://swinginggrossensee.de/swingen-trotz-corona/

Alarmstufe Rot

Aufrufe: 65

Ich schließe mich dem Prostest der Veranstalter an

In zahlreichen deutschen Städten machten Veranstalter mit rot leuchtenden Mahnmalen bei der “Night of Light” auf die schwierige Lage in der Corona-Krise aufmerksam.

Auch ich gehöre zu den Betroffenen und unterstütze die Aktion!

Night of Light – auch bei mir stehen die Lichter auf Warnstufe “ROT”

https://www.tagesschau.de/inland/night-of-light-103.html

Kleine Veranstaltungen unter Hygienebedingungen müssen wieder stattfinden können, möglichst schnell!

Pfingstgrüße

Aufrufe: 57

Liebe Freunde, Fans, Schülerinnen und Schüler, Besucherinnen und Besucher meiner Konzerte, Musikbegeisterte und Musikveranstalter.

Ich wünsche Ihnen und Euch allen ein frohes und besinnliches Pfingsten!

Lasst uns alle Alles dafür tun, dass die Zeit der Einschränkungen während der Corona-Krise bald vorbei ist! Dass wir wieder zusammenrücken können und mit den Erkenntnissen und Erfahrungen aus dieser Zeit und den inspirierenden und in aller Lebendigkeit erfahrbaren Inhalten der Musik gestärkt eine neue Zeit erleben und gestalten können!

Mein Chor S(w) inging Großensee RELOADED und ich bringen Ihnen Grüße mit diesem Song:

Katharina Maria Kagel HEUTE 20 Uhr Live

Aufrufe: 46

HEUTE Abend 20 Uhr Live auf KN-ONLINE.DE
Große Spenden-Aktion der Kieler Nachrichten. Spenden Sie bitte auch für die von der Corona-Krise betroffenen Künstlerinnen und Künstler. Die Spendeneinnahmen werden an alle, die auftreten, gleichermaßen ausgeschüttet.
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Corona-in-Kiel-Opernsaengerin-Katharina-Maria-Kagel-kommt-auf-die-KN-Buehne

Bühne frei für Freie Künstler in Kiel

Aufrufe: 55

Am 8. Mai auf der KM-Bühne in Kiel:
Singen als Lebensfreude pur
Schon ihr Großvater war Tenore Buffo an der Kaiserlichen Bühne zu Kiel: Katharina Maria Kagel ist freischaffende Opern- und Konzertsängerin aus Großensee. Dort hat sie vor sieben Jahren den Chor S(w)inging Großensee ins Leben gerufen – „mir ist es ein Anliegen, die Menschen wieder zum Singen zu bringen“. So arbeitet sie auch mit behinderten Menschen in einem Inklusions-Chor. Seit zehn Jahren selbstständig, will sie auf klassischer Grundlage mit Humor und Esprit den Menschen die klassische Musik, aber auch Unterhaltung, Musical, Jazz, Gospel und die vielen Möglichkeiten der menschlichen Stimme nahe bringen – nach dem Motto: „Singen ist der Lebensfreude pur!“ Sie unterrichtet, singt, leitet Chöre, tritt auf Hochzeiten wie Trauerfeiern auf, gibt Seminare und Workshops … doch „durch Corona ist nun erstmal alles zerschlagen“. Auf der KN-Bühne will sie nun am Freitag, 8. Mai, mit Stücken wie „Memory“, „Amazing Grace“, über „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ bis hin zu „Abendstille überall“ Einblicke in ihr weitgefächertes Repertoire als Sängerin und ihre Situation als freie Künstlerin geben.
https://m.kn-online.de/Nachrichten/Kultur/Vielfalt-in-Text-und-Musik-Das-ist-die-siebente-Woche-auf-der-KN-Buehne

Ostergruß

Aufrufe: 49

Liebe Gäste auf meiner Homepage ! Wir wünschen Ihnen allen trotz dieser schwierigen Zeiten ein frohes besinnliches familiäres Osterfest und möchten Sie mit einer alten Frühlingsvolksweise auf ein paar schöne und besinnliche Momente einstimmen!

Frohe Ostern wünschen Ihnen Karolin Trojok am Klavier und Katharina Maria Kagel

Bleiben Sie und bleibt ihr gesund!

Katharina Maria Kagel bringt in der Corona-Krise Musik und Gesang nach Hause!

Aufrufe: 48

In den schweren Zeiten von Corona darf es nicht zur Isolation kommen! Sagt Katharina Maria Kagel. Sie ist Opernsängerin, gründete und leitet in Großensee seit einigen Jahren den Chor “S(w)inging Großensee Reloaded” der den Namen des Heimatorts beinhaltet. 

Seit Beginn der beschränkenden Maßnahmen, macht sie sich zusammen mit den Mitgliedern ihres Chores und auch für sich Gedanken, wie sie weiterhin aktiv mit ihrer Musik und dem Gesang das kulturelle Leben bereichern kann. Das ginge zur Zeit nicht mehr mit Auftritten, weder im Kleinen noch im Großen, womit sie sich in Großensee, Trittau, Basthorst, Hoisdorf, Hamburg, Neumünster, Eutin und darüberhinaus in zahlreichen Konzerten und swingender Musik einen Namen gemacht haben. Darüber stünde jetzt Kontaktvermeidung und Abstandhalten, damit sich alle vor Ansteckung schützen. Es sei ein absolutes Muss im Kampf gegen die Infektionsgefahr und damit die Ausbreitung des Virus, darüber sind sich alle im Chor einig. Das verhindere natürlich ihre Auftritte solange, bis die Pandemie beendet sei.

Musik, verbunden mit Gesang ist Lebensfreude pur! Davon ist die Sängerin überzeugt und sie hat sich mit den Mitgliedern des Chores und ihrer Pianistin Karolina Trojok ein Konzept erarbeitet, das trotzdem weiter geprobt werden kann. Es werden von den beiden Profimusikerinnen Musikvideos zusammengestellt und erarbeitet, die der Chor regelmäßig zum Üben bekommt. Die Musik kann in dieser Zeit den Menschen nach Hause gebracht werden, konstatiere Kagel daraus, eben nicht persönlich, sondern zum Beispiel über die sozialen Medien und natürlich auch das Fernsehen. Darin brachten sie und ihr Chor mit vielen anderen Teilnehmern vor kurzem im NDR-Beitrag “Kultur trotz Corona” zusammen den Song “La Paloma”, der das Publikum zu Mitsingen motivierte.

Auf der Internetseite der Sängerin und der des Chores sowie auch in den sozialen Medien z.B. Facebook und YouTube stehen bereits einige Songs zum Mitsingen bereit. Es gibt Anleitungen zum abendlichen gemeinsamen Singen am Sonntag vor der Haustür oder am Fenster zur Straße und vieles andere, was die Isolation der Menschen zu Hause durchbrechen, Mut machen und das Gemeinschaftsgefühl ansprechen soll, wenn auch leider im Moment noch auf Distanz, so die Sängerin.

Ihre Ideen sind vielseitig: Auf Wunsch singt sie ein Ständchen auf Bestellung, ganz persönlich gestaltet,  für das Geburtstagskind oder den Jubilar, das dann zum Beispiel über Skype als Überraschung und bestelltes Geburtstagsgeschenk ins Wohnzimmer übertragen werden kann.

Und viele andere Vorschläge nennt sie hier auf ihrer Internetseite.

Sie sei aber froh, betont sie, wenn wir alle die Corona-Krise überstanden haben, wieder im Miteinander Musizieren zu können. Für den Moment übt Kagel mit ihrem Chor – aktuell  im Austausch über die sozialen Medien – Beethovens “Freude, schöner Götterfunken” ein! Wichtig sei ihr, dass wir Menschen wieder zusammenrücken und uns bewusst wird, wie wichtig am Ende nur Du und Ich, die Menschlichkeit, die Hilfsbereitschaft, Freundschaft und das reale Miteinander ist. Das nichts ersetzbar ist, wenn wir einander nicht haben! Selbst auf noch so ausgeklügelten virtuellen Wegen ersetzt es doch nicht einen echten Menschen mit menschlicher Geste. Dass wünsche sie sich sehr, dass wir das mehr begreifen und leben!  Eine weitere Live-Übertragung eines Solo-Konzert-Acts wird es auf Facebook geben.

Näheres gibt es dazu hier und immer aktualisiert auf der Internetseite.